Senioren-Gottesdienst des Bezirks Frankfurt durch Bischof Vogel

Am Sonntag den 4. September diente Bischof Vogel den Senioren des Bezirkes Frankfurt in der Gemeinde F-Nord. Viele ältere Geschwister hatten sich eingefunden um diesen besonderen Gottesdienst zu erleben. Bischof Vogel diente mit dem Textwort aus Psalm 97, Verse 11 und 12, in dem es unter anderem heißt, das den Gerechten das Licht immer wieder aufgehen wird zur Freude.

Er stellte dabei die besondere Vorbildrolle der Senioren in den Vordergrund, die sie gerade gegenüber jungen Geschwister haben und das es wichtig ist, ihre Glaubenserlebnisse mit Gott immer wieder kundzutun und damit "das Licht aufgehen" zu lassen.

Er sprach aber auch Mut zu, in besonderen Verhältnissen "ein Christ und Bekenner Jesu" zu sein und sich auch an ein anderes Psalmwort zu halten, wo es heißt "dennoch bleibe ich stets an dir". Damit könne man in besonderer Weise ein Vorbild sein.

Er würdigte auch die Arbeit die die Senioren bereits in der Vergangenheit getan haben in den Gemeinden und bedankte sich dafür und bat, soweit das in den einzelnen Verhältnissen möglich sei, auch weiterhin zu tun und vor allem die Macht des Gebetes nicht zu unterschätzen.

Die Mitdienenden (Hirte Groß, Bezirksevangelist Blum und Bezirksältester Wend) betonten vor allem die Dankbarkeit gegenüber den Senioren als die "Väter (und Mütter) des Glaubens und das sie sich freuen in einer solchen Gemeinschaft von alt und jung sein zu dürfen.

Text und Fotos: PT