Konfirmation in drei Gemeinden

Im Kirchenbezirk Frankfurt wurden im April 2017 in drei Gemeinden Gottesdienste mit Konfirmation gefeiert: In Bad Homburg, Frankfurt-West, Frankfurt-Zeilsheim und Kelkheim empfingen insgesamt 14 Konfirmandinnen und Konfirmanden den Segen zur Konfirmation und wurden als mündige Mitglieder in die Gemeinde aufgenommen. In Frankfurt-West spendete Bischof Hartmut Vogel den Segen zur Konfirmation für die jungen Christen aus den Gemeinden Höchst, Fechenheim, Praunheim und Neu-Isenburg. Die beiden Konfirmandinnen aus Bad Homburg empfingen von ihrem Vorsteher, Hirte Wolfgang Scheuermann, den Segen, in F-Zeilsheim spendete Hirte Bernd Zimmermann und in Kelkheim Priester Reinhard Ober den Konfirmationssegen. 

Den Gottesdiensten lag das Bibelwort aus 1. Chronik 28,10 zugrunde: „So sieh nun zu, denn der Herr hat dich erwählt, dass du ein Haus baust als Heiligtum. Sei getrost und richte es aus!"

Das Bibelwort handelt vom Auftrag des Königs David an seinen Sohn Salomo, Gott einen Tempel zu bauen. Heute soll die Gemeinde der Gläubigen ein „Tempel des Herrn“ sein und zur Erbauung der Kirche beitragen - eine nicht nur an die jungen Glaubensgeschwister, sondern an die ganze Gemeinde gerichtete Aufgabe.

Das Wort „Konfirmation“ kommt vom lateinischen Wort „confirmare“ und bedeutet „bestärken“, „bestätigen“. Die Konfirmation ist die Segenshandlung, bei der der Konfirmand vor Gott und der Gemeinde gelobt, sein weiteres Leben im Glauben eigenverantwortlich im Sinne des Evangeliums Christi zu führen und Gott die Treue zu halten.

Das Treuegelübde, das in der feierlichen Konfirmationshandlung von den Konfirmandinnen und Konfirmanden gemeinsam gesprochen wurde, basiert auf dem Text einer Taufliturgie aus dem 3. Jahrhundert und enthält eine dreifache Entsagungsformel im Blick auf das Böse und ein dreifaches Gelöbnis, sich im Glauben und Gehorsam Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist zu übergeben. Der Konfirmationssegen bestärkt die jungen Christen in diesem Vorsatz. Ihre offizielle Aufnahme in den Jugendkreis erfolgt im nächsten Jugend-Gottesdienst des Kirchenbezirks.

Text: AV
Fotos: Sandra Escher, CB, AR