Eltern-Kind-Gottesdienst zur Ehre Gottes

Frankfurt-West, 07.05.2017
Zum Beginn des neuen Lehrjahres hatte Bischof Vogel am 7. Mai 2017 erstmals alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte des gesamten Bezirkes zum Gottesdienst nach Frankfurt-West eingeladen. Parallel zum Gottesdienst fand für die jüngeren Kinder Vorsonntagsschule zum Thema „Samariter sein“ statt.

Zu Beginn sang der fast 50-köpfige Kinderchor das Lied „Gebet eines Kindes“. Bischof Vogel erarbeitete mit den Kindern die Bedeutung des Gebetes und die Möglichkeit im Gebet die besondere Nähe Gottes zu verspüren. Er riet den Familien dies im Alltag mit den Kindern bewusst umzusetzen.

Der Eltern-Kind-Gottesdienst stand unter dem Jahresmotto 2017 des Stammapostels „Gott die Ehre geben!“  Ein großes Plakat mit der Frage „Wie können wir Gott die Ehre geben?“  schmückte den Altar. Auf diese Frage fanden die Kinder allerlei Antworten:  nett sein, lieb sein, niemanden ärgern, das Heilige in Gott erkennen, Gott niemals in ein schlechtes Bild rücken …

Das Bibelwort aus  Sirach 3, 9-10  „Ehre Vater und Mutter mit der Tat und mit Worten und mit aller Geduld, damit ihr Segen über dich kommt“, führte unter anderem zu der Fragestellung, warum man Geduld haben solle. Wenn Eltern Kindern etwas versprechen, erfüllt sich das nicht immer sofort und dann kann es schon einmal vorkommen, dass die Kinder „sauer“ auf die Eltern sind. Von den Kindern kam der Hinweis,  dass sogar Jesus am Kreuz traurig war und fragte „Vater, warum hast du mich verlassen?“  Trotzdem hat Jesus das getan, was der Vater beschlossen hatte, er war also gehorsam. Auch wir, so das Fazit aus dem Beispiel Jesu, bemühen uns, geduldig und gehorsam zu sein, denn durch Gehorsam entsteht Segen.

Der Bischof erarbeitete mit Kindern und Eltern, dass Segen all das ist, was uns im Leben zu Gott hin führt.

Priester Schelhorn stellte in seinem Mitwirken die Frage: „Hat Gott immer recht?“.  „Ja“, diese Antwort konnten alle geben. Gott hat alle Menschen lieb und alles, was er sagt und tut, ist richtig.
Mit Sündenvergebung und Heiligem Abendmahl ging der Gottesdienst zu Ende.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es für die Kinder einen Imbiss, während die Eltern im Elternforum vom neuen Bezirksteam „Kinderseelsorge“ über die zukünftigen Aktivitäten informiert wurden und Gelegenheit hatten Fragen zu stellen. Danach konnten auch sie sich am reichhaltigen Buffet stärken.

Text: DR und RH
Fotos: Sandra Escher