Bezirk Frankfurt unter neuer Leitung

Frankfurt am Main, 15.10.2017
Am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, hielt Bezirksapostel Bernd  Koberstein einen Gottesdienst für die Gemeinden des Frankfurter Bezirks, dem er einen neuen Bezirksvorsteher gab.

Dem  Gottesdienst in der Stadthalle in Frankfurt-Zeilsheim, zu dem Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen und der hessischen Landesregierung begrüßt werden konnten, legte Bezirksapostel Koberstein das Bibelwort aus 2. Korinther 9 Vers 8 zugrunde: „Gott aber kann machen, dass alle Gnade unter euch reichlich sei, damit ihr in allen Dingen allezeit volle Genüge habt und noch reich seid zu jedem guten Werk.“

Gedanken zum Frieden Jesu Christi, den der Bezirksapostel zu Beginn auf die versammelte Gemeinde legte, leiteten den Festottesdienst im großen Saal der Stadthalle ein. In seinen Ausführungen zum Bibelwort entfaltete der Bezirksapostel den Zusammenhang  von Gnade, göttlichen Gaben und guten Werken: Der Gnade Gottes verdankt der Mensch alle irdischen Gaben in seine Leben - jeden Atemzug und die Fülle der Gaben, die aus der Schöpfung hervorgehen. Gnade Gottes ist auch Ursprung geistlicher Gaben, des Segens und der Heilsgüter.

Die alles überragende Gabe schenkt Gott in seinem Sohn; diese Gabe anzunehmen ist das gute, ja das beste Werk, das der Mensch tun kann. So macht Gnade zu guten Werken fähig: das anzunehmen und in sein Leben hineinzunehmen, was Gott gibt. Hirte Peter  Erler, Vorsteher Gemeine Frankfurt-Praunheim,  und Apostel Jens Lindemann vertieften in ihren Predigtbeiträgen die Gedanken des Bezirksapostels.

Gaben im weitesten Sinn empfingen nach der Abendmahlsfeier die Gemeinde Frankfurt–Praunheim und der Kirchenbezirk Frankfurt: Priester Thomas Köth wurde der Gemeinde Praunheim als neuer Vorsteher gegeben, nachdem Hirte Erler zusammen mit Diakon Klaus Doleschal in den Ruhestand versetzt wurden. Als neuen Bezirksvorsteher für den Bezirk Frankfurt beauftragte der Bezirksapostel den seitherigen Bezirksevangelisten Lothar Basche, der das Bezirksältestenamt empfing. Bischof Hartmut Vogel wurde von seiner Aufgabe als Bezirksvorsteher entlastet.

Text: AV
Fotos: Jessica Krämer